Schneeweißchen und Rosenrot

Nach den Gebrüdern Grimm
Bearbeitet von Titus Thaler

Eine Mutter lebt mit ihren zwei sehr lieben Töchtern, Schneeweißchen und Rosenrot, die dem weißen und dem roten Rosenbäumchen im Garten sehr ähneln, am Rande eines großen Waldes. Den Mädchen droht im Wald keine Gefahr. Ein Schutzengel passt immer gut auf sie auf.
Eines Wintertags sucht ein Bär bei ihnen Obdach, und die Kinder fassen Zutrauen, obwohl sie sich zunächst fürchten.
Bei ihren Spaziergängen durch den Wald begegnen sie oftmals einem Kobold, dem sie immer wieder aus der Patsche helfen. Doch der Kobold erweist sich keineswegs als dankbar – im Gegeteil, er wird sehr zornig. Schneeweißchen und Rosenrot schmieden einen Plan.
Kann ihnen jemand helfen? Wie endet das Abenteuer? Welche Rolle spielt der Bär? Fragen über Fragen, die sicherlich alle am Ende dieses klassischen Märchens beantwortet worden sind.

 

Spieltermine:

Samstag, 10.11.2018, 15.30 Uhr
Sonntag, 11.11.2018, 15.30 Uhr
Samstag, 17.11.2018, 15.30 Uhr
Sonntag, 18.11.2018, 15.30 Uhr
Samstag, 24.11.2018, 15.30 Uhr
Sonntag, 25.11.2018, 15.30 Uhr
Samstag, 01.12.2018, 15.30 Uhr
Sonntag, 02.12.2018, 15.30 Uhr
Samstag, 08.12.2018, 15.30 Uhr
Sonntag, 09.12.2018, 10.30 Uhr
Sonntag, 09.12.2018, 15.30 Uhr
Samstag, 15.12.2018, 15.30 Uhr
Sonntag, 16.12.2018, 10.30 Uhr
Sonntag, 16.12.2018, 15.30 Uhr

Spielort: Theater Melle, Schürenkamp 14